Chirurgie Frankenthal


Qualitäts- und
Risikomanagement

Team

Unsere Philosophie ist, dass jeder Einzelne unserer Mitarbeiter für die Qualität seiner Leistungen verantwortlich ist. Für jeden Bereich gibt es zusätzlich Qualitätsbeauftragte, die den kontinuierlichen Verbesserungsprozess in ihrem Bereich initiieren, steuern und einfordern. Sie werden bei der Qualitätsmessung durch geschulte Co-Auditoren unterstützt. In den zertifizierten Bereichen sind zusätzlich Bereichs-Qualitätsmanagementbeauftragte benannt. Die übergeordnete Koordination erfolgt durch das QM-Team, das direkt dem Direktorium zugeordnet ist.

Dr. med. Matthias Münch
Ärztlicher Direktor
Fachliche Leitung QM

Tel. 06233 771-2181
e-mail

Dr. Andreas Gast
Qualitätsmanagementbeauftragter


Tel. 06233 771-2022
e-mail

Björn Walter
Qualitätsmanagementbeauftragter
Risikomanagement

Tel. 06233 771-3018
e-mail


Qualitätsmanagement

Das Ziel unseres Qualitätsmanagements ist die bestmögliche Unterstützung unserer Mitarbeiter durch Informationen zu Handlungsabläufen, die ihnen eine optimale, zeit- und ressourcenschonende Patientenversorgung ermöglichen. Wir erfüllen dabei die gesetzlichen Vorgaben, berücksichtigen evidenzbasierte medizinische Therapieempfehlungen und überprüfen die Ergebnisse, um weitere Verbesserungspotentiale zu erfassen und umzusetzen.

 

Wesentliche Bausteine unseres Qualitätsmanagements
  • kontinuierliche Analyse und Umsetzung von gesetzlichen Vorgaben
  • Qualitätsmessungen und -ziele
  • Erfassung von Verbesserungsvorschlägen der Patienten und Mitarbeiter
  • Audits zur Erfassung von Verbesserungspotentialen
  • Begleitung der Arbeitsgruppen zur Verbesserung von Handlungsabläufen
  • Unterstützung im Prozessmanagement bei der Einführung neuer Handlungsabläufe
  • Analyse von Schulungsbedarf zu Handlungsabläufen und Weiterleitung an die IBF
  • Überwachung und Unterstützung bei der externen, gesetzlichen Qualitätssicherung
  • Vorbereitung von Zertifizierungen
  • Erstellen des Qualitätsberichts
  • Koordination der Erstellung und Aktualisierung von hausinternen Formularen und Dokumenten
Wichtige Qualitätsmessungen
  • Patientenbefragung
  • Verbesserungs- und Beschwerdemanagement
  • Einweiserbefragung
  • Mitarbeiterbefragung
  • Audits
  • Risikoaudits
  • Begehungen
  • Dokumentationsprüfungen
  • Auswertung interner Qualitäts-Kennzahlen
  • Externe Qualitätssicherung

Risikomanagement - Patientensicherheit

Um die größtmögliche Sicherheit für Patienten und Mitarbeiter zu gewährleisten, analysieren wir regelmäßig risikoreiche Abläufe und Bereiche auf mögliche Fehler. Wir bewerten diese anhand von Risikomanagement-Tools und beauftragen bei Bedarf Risikomanagement-Gruppen im betroffenen Bereich mit der Verbesserung der Abläufe. Zusätzlich zu dieser anlassfreien Analyse untersuchen wir gemeldete Beinahe-Vorkommnisse, die zu keinem Schaden geführt haben. Diese werden in einem zentralen Meldesystem erfasst und von einem Risikoteam bewertet. So können wir potenzielle Schwachstellen beheben, bevor etwas passiert.

 

Wesentliche Maßnahmen zur Patientensicherheit
  • zentrale PC-gestützte Analyse von Beinahe-Vorkommnissen (CIRS)
  • striktes Hygienemanagement
  • Brandschutz, u.a. Brand- und Katastrophenschutzübungen
  • systematische Fallanalysen
  • Morbiditäts- und Mortalitätskonferenzen
  • Patientenidentifikationsarmbänder
  • Sicherheitschecklisten, u.a. im OP
  • Sturzprophylaxe im Pflegebereich
  • spezielle Sicherheitsmaßnahmen für besonders schutzbedürftige Patienten, z.B. Neugeborene, desorientierte Patienten
  • gezielte Einarbeitung und regelmäßige Mitarbeiterschulungen
  • regelmäßige Überprüfung der Notstromversorgung
  • Zugangsbeschränkungen für Sicherheitsbereiche

Lob & Kritik

Haben Sie ein konkretes Anliegen? Sorgen, Beschwerden, Vorschläge oder Lob?

All ihre Anregungen liefern uns wertvolle Hinweise für unsere tägliche Arbeit. Wir nutzen Kritik und Beschwerden als Chance, die Qualität unserer Leistungen weiter zu optimieren und zu verbessern. Selbstverständlich freuen wir uns auch über eine positive Rückmeldung, die uns zeigt und bestärkt.

Für die Entgegennahme Ihrer Anliegen ist bei uns grundsätzlich jeder Mitarbeiter zuständig. Unser zentrales Beschwerdemanagement erreichen Sie direkt über das Kontaktformular sowie telefonisch, postalisch, per E-Mail, Fax oder persönlich. Wenn Sie Unterstützung durch eine neutrale, externe Stelle wünschen, können Sie sich gerne auch an den Patientenfürsprecherin wenden.

Stadtklinik Frankenthal
Beschwerdemanagement
Elsa-Brändström-Str. 1
67227 Frankenthal

» zum Kontaktformular

Verena Schreiber
(derzeit nicht im Haus)

Tel.: 06233 771-1
email

Björn Walter
Stv. Beschwerdemanager

Tel.: 06233 771-1
email

Dr. Andreas Gast
Stv. Beschwerdemanager

Tel.: 06233 771-1
email

Aygül Askin-Gezici
Patientenfürsprecherin (extern)

Tel. 06233 771-3009 (in der Klinik)
Tel. 0172 7647008 (privat)
email


Innerbetriebliche Fortbildung

Auf Ärzte, Pflegekräfte und Therapeuten kommen immer neue Herausforderungen zu. Um Sie optimal versorgen und betreuen zu können, wird von ihnen ein hohes Maß an Fachwissen, Flexibilität und Belastbarkeit gefordert. Mit unserem internen und externen Fort- und Weiterbildungsangebot bleiben alle Mitarbeiter auf dem neuesten Stand und entwickeln sich stetig weiter.

In jedem Jahr entwickeln wir ein innerbetriebliches Fortbildungsprogramm und bieten damit ein breites Angebot an Veranstaltungen an. Durch hausinterne Fortbildungen werden mehrfach im Jahr u.a. folgende Themen geschult:

  • Hygiene
  • Reanimation
  • Schmerztherapie
  • Kundenorientiertes Verhalten und Beschwerdemanagement
  • Brandschutz
  • Katastrophenschutz
  • Datenschutz
  • Umgang mit Menschen mit Demenz
  • Palliativmedizin / Pflege am Lebensende

Anette Kowalczyk
Innerbetriebliche Fortbildung

Tel. 06233 771-3007
e-mail


Informationsmaterial