Aufnahme & Anmeldung

Anmeldung zur stationären und ambulanten Behandlung

Damit Ihr Aufenthalt in unserer Klinik zu Ihrer Zufriedenheit verlaufen kann, bitten wir Sie vorab um einige Auskünfte und Informationen. Ihre Anmeldung in unserer Patientenaufnahme kann entweder durch Sie oder einen Ihrer Angehörigen erfolgen.

Denken Sie bitte an folgende Unterlagen, die für die Anmeldung benötigt werden:

  • Personalausweis
  • gültige Versicherungskarte Ihrer gesetzlichen oder privaten Krankenkasse
  • Einweisungs- oder Überweisungsschein des behandelnden Arztes
  • schriftliche Kostenzusage der Krankenkasse (nur bei nicht-medizinisch begründeter Aufnahme)

 

Liegen Ihnen bereits aktuelle medizinische Befunde vor, etwa Laborergebnisse, Röntgenaufnahmen oder EKG?
Dann bringen sie diese bitte ebenso zur
Aufnahme mit, wie gegebenenfalls Ihren Patientenausweis, damit wir schon hier Ihr persönliches Patientenprofil erstellen können.

Anhand Ihrer mitgebrachten Dokumente werden Ihre persönlichen Daten in unser EDV-System eingegeben und es wird Ihnen Ihre persönliche Patientennummer zugeteilt. Selbstverständlich unterliegen Ihre Daten und medizinischen Unterlagen den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen und werden von uns streng vertraulich behandelt.

Rechtlicher Hinweis:
Mit Ihrer Anmeldung und Aufnahme haben Sie einen Vertrag mit der Stadtklinik Frankenthal geschlossen. Grundlage hierfür sind die Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB). Diese können Sie jederzeit in der Zentralen Patientenaufnahme und auf den Stationen einsehen.

» Allgemeine Vertragsbedingungen

» Informationspflicht bei der Erhebung personenbezogener Daten

 

Wahlleistungen

Neben den bekannten Regelleistungen bietet die Stadtklinik Frankenthal auch Wahlleistungen an.
Hierzu zählen:

  • Ärztliche Leistungen durch den Chefarzt bzw. den leitenden Oberarzt
  • Unterbringung im Ein-/Zweibettzimmer
  • Aufnahme einer Begleitperson

Bitten beachten Sie: Diese zusätzlichen Leistungen müssen vor Inanspruchnahme schriftlich an unserer Zentralen Patientenaufnahme vereinbart werden (Wahlleistungsvereinbarung). Unsere aktuellen Preise für die Unterbringung in einem Ein-/Zwei-Bettzimmer können Sie immer in der Patientenaufnahme erfragen.

Die medizinische Wahlleistung "Chefarztbehandlung" wird von den liquidationsberechtigten Ärzten mit Ihnen abgerechnet. Die Liquidation erfolgt nach der GOÄ/GOZ in der jeweils gültigen Fassung.

 

» Informationen zu Unterbringung/Wahlarzt

» Flyer Zusatzangebote Verpflegung

Ankunft als Notfall

In unserer Zentralen Notaufnahme behandeln wir rund um die Uhr alle Patienten, die sich wegen einer akuten Erkrankung oder Verletzung vorstellen. Sie kommen mit dem Notarzt, dem Rettungsdienst, von Hausärzten eingewiesen oder selbständig zu uns.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Wartezeit nicht von Ihrer Ankunftszeit abhängt, sondern von der Anzahl und der Erkrankungsschwere Ihrer Mitpatienten. Auch Sie möchten in einer akut lebensbedrohlichen Situation sofort behandelt werden.

Aus Datenschutzgründen der Mitpatienten können Angehörige generell nicht mit in den Behandlungsbereich. Wenn gewünscht werden diese jedoch zum Arztgespräch hinzugezogen.

Auch Sie können dazu beitragen, die Wartezeit möglichst kurz zu halten. Wenn es Ihr Zustand erlaubt, bringen Sie bitte Ihre Versichertenkarte sowie Ihren Medikamentenplan mit.

 

Selbstzahler und Zuzahler (Eigenanteil bei stationärem Aufenthalt)

Erforderliche Zahlungen können innerhalb der Öffnungszeiten in der Patientenaufnahme im 1.OG mit der ec-Karte oder bar beglichen werden.

Kassenöffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 – 16:00 Uhr

Für Fragen bzgl. der Abrechnung erreichen Sie einen unserer Mitarbeiter unter der Tel. 06233 771-2023

Patientenidentifikationsarmband

Die Sicherheit unserer Patienten während des stationären oder ambulanten Krankenhausaufenthaltes hat für unsere Klinik oberste Priorität. Aus diesem Grund erhält jeder Patient bei seiner Aufnahme ein personenbezogenes Patientenarmband, das folgende Informationen erhält:

Name, Vorname, ggf. Titel | Geburtsdatum | Geschlecht | BA-Nummer | Barcode.

 

 

Das Patientenarmband dient während des gesamten Krankenhausaufenthaltes dazu, bei allen Behandlungsschritten die Identität des Patienten eindeutig festzustellen oder zu kontrollieren. Das Armband soll helfen, das Risiko von Verwechslungen und deren Folgen auszuschließen – beispielsweise bei:

  • Verabreichung von Medikamenten
  • Transfusionen von Blut und Blutprodukte
  • Untersuchungen vor der Operation
  • Durchführung von Operationen
  • Betreuung in Funktionseinheiten
  • Verlegung auf eine andere Station
Bitte tragen Sie das Patientenarmband bei Ihrem gesamten Krankenhausaufenthalts am Handgelenk. Es ist wasserbeständig und unempfindlich gegenüber Desinfektionsmitteln.